jagiello_header_2011_02

Information zur mündlichen Therapievereinbarung

Die Grundlage einer Psychotherapie ist die Arbeitsbeziehung zur Therapeutin / zum Therapeuten, welche einer Regelung bedarf.

 

Die vorliegende Information vermittelt Ihnen wesentliche Punkte des mündlichen Therapievertrages.

1. Dauer der Sitzungen

Eine Sitzung dauert jeweils 50 Minuten, beginnend mit dem vereinbarten Zeitpunkt.

 

2. Häufigkeit der Sitzungen

Die Häufigkeit der Therapiesitzungen richtet sich nach Indikation und Problemstellungen, kann zwischen einmal pro Woche und einmal pro Monat liegen und wird mit dem Therapeuten/der Therapeutin vereinbart.

 

3. Dauer der Therapie

Die Dauer einer Behandlung hängt von Ihrer Ausgangslage und Ihren Zielen ab. Eine wirklich tiefgreifende Psychotherapie braucht Zeit. Die Beendigung einer Behandlung sollte in jedem Fall mit dem Therapeuten/der Therapeutin besprochen und gemeinsam geplant sein. Sollten Sie, aus welchen Gründen immer, eine Therapie abbrechen wollen, so verpflichten Sie sich in jedem Fall zu einem abschließenden Therapiegespräch!

Parallele Einzeltherapie oder Therapiegruppen bei anderen PsychotherapeutInnen sind aus methodischen Gründen nicht sinnvoll. Bezüglich der Teilnahme an Seminaren und therapieähnlichen Veranstaltungen ersuche ich Sie um eine vorhergehende Rücksprache.

 

4. Verrechnung

Kostenübernahme durch die Sozialversicherung:

Für Patienten gibt es ein begrenztes Kontingent an kostenfreien Therapieplätzen, soziale Kriterien werden berücksichtigt. Die Kosten werden zur Gänze von der Krankenversicherung getragen, mögliche Selbstbehalte sind mit dem eigenen Versicherungsträger abzuklären. Dazu brauchen Sie einen Krankenschein und eine ärztliche Bestätigung über gesundheitliche Unbedenklichkeit (Vordruck) oder einen Überweisungsschein zwischen erster und zweiter Sitzung.

 

Besteht kein Versicherungsschutz ist das Honorar privat zu bezahlen.

 

Zuschussregelung:

Bei Patienten mit einer krankheitswertigen Beeinträchtigung refundieren die Krankenkassen derzeit 21,90 € pro Sitzung. Dazu erhalten Sie von mir in regelmäßigen Abständen eine Honorarnote zum Einreichen an Ihre Krankenkasse und es ist eine ärztliche Bestätigung über gesundheitliche Unbedenklichkeit zwischen ersten und zweiten Therapietermin einzuholen!

 

Privathonorar:

Psychotherapie ist eine berufliche Tätigkeit, die gegen Honorar ausgeübt wird. Mein Honorar beträgt derzeit 85,00 € pro Sitzung (Psychotherapie ist Umsatzsteuerfrei).

Das Honorar ist nach jeder Sitzung bar zu begleichen, bzw. gibt es auch die Möglichkeit nach etwa 3 bis 5 Sitzungen mit Erlagschein zu bezahlen.

 

5. Absagen

Sitzungstermine die nicht mindestens 24 Stunden vorher abgesagt werden, sind in voller Höhe zu bezahlen!

Dies gilt auch für KlientInnen mit Psychotherapie auf Krankenschein!

 

6. Erreichbarkeit

Sie erreichen mich: Mo bis Fr 8:00-18:00 unter der Telefonnummer 0664 / 23 66 580

 

Privatkontakte und psychotherapeutische Arbeit schließen einander aus.

 

7. Freie Wahl

Psychotherapie beruht auf Freiwilligkeit. Sie haben auch das Recht der freien Psychotherapeutenwahl.

 

8. Qualität & Ethik

Die Qualität der psychotherapeutischen Arbeit ist unter anderem durch einschlägige Ethikrichtlinien geregelt ( www.psychotherapie.at/download/PTH_Berufskodex_20021008.pdf ).

 

PsychotherapeutInnen und ihr Hilfspersonal sind an eine strenge, gesetzlich geregelte Schweigepflicht gebunden!

 

9. Fragen

Für Ihre Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Ebenso können Sie sich mit Ihren Fragen an die Ombudsstelle des Netzwerkes Psychotherapie Steiermark, Telefon: 03132 / 3228, Email: office@psychotherapie-steiermark.net wenden.

 

10. Methodenspezifisches

Sie können folgendes Angebot in Anspruch nehmen:

  • Existenzanalytische Psychotherapie für Erwachsene
  • Paartherapie
  • Existenzanalytische Kinder- und Jugendtherapie
  • Traumazentrierte Psychotherapie
  • EMDR
  • Supervision (Einzel- und Gruppensupervisionen)
  • Coaching